SONGUNION 2017

Gelungene Premiere beim Lebendigen Adventskalender

Das war eine große Tür beim „Lebendigen Adventskalender”, die geöffnet wurde. Unter dem Motto „Tarp singt“ hatten die „Aktiven Unternehmer e. V.“ zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde auf den Parkplatz beim famila Warenhaus eingeladen. Lieder Singen, Advent feiern – mehr als 150 Personen kamen dieser Aufforderung nach, um mit den Treeneschippern und dem Posaunenchor Weihnachtslieder zu singen sowie besinnliche Geschichten und Gedichte anzuhören. „Nach dem Vorbild von Union Berlin, wo vor 14 Jahren eine Handvoll Fans Lieder sangen, es mittlerweile jedoch mit über 26 000 Menschen ein riesiges Weihnachtssingen ist, soll ab sofort auch in Tarp gefeiert werden“, so der Vereinsvorsitzende Matthias Lammertz.

Scheckübergabe
Foto: Während eines „Lebendigen Adventskalenders“ auf dem Parkplatz beim famila Warenhaus übergab Matthias Lammertz einen Scheck in Höhe von 10 000 Euro an Claudia Toporski für die Arbeit im Kinderhospiz.

Kalt und zugig war es. Allen wurde jedoch durch das Singen wärmer und sie freuten sich, als Lammertz gegen Ende der Veranstaltung einen Scheck über 10 000 Euro an Diakonisse Claudia Toporski von der Hospizleitung Flensburg für das Kinderhospiz überreichte. Die Summe kam zusammen, weil 2 000 TREENE ADVENTSKALENDER zu je fünf Euro verkauft werden konnten. „Die Kalender waren innerhalb von 5 Stunden alle veräußert, es gab sogar kleine Warteschlangen bei den Verkaufsstellen“, erzählte der Vorsitzende. Auch Claudia Toporski war beeindruckt: „Ich bedanke mich für die großzügige Unterstützung bei allen, die zum großen Erfolg der Aktion beigetragen haben".

Nach zirka einer Stunde wurde mit dem Lied „Schneeflöckchen, Weißröcken“ die 1. TARPER SONGUNION beendet und alle Protagonisten waren sich einig, dass dieses gelungene Event eine Fortsetzung im Jahre 2018 erfahren soll.

 

Zur SONGUNION 2017

Flensburger Tageblatt: 23. Dezember 2017 / Peter Mai